Öffnungszeiten

Mo., Di., Do., Fr.
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Do. zusätzlich:
15.00 - 17.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Sprechen Sie uns an

Kontakt - Sprechen Sie uns
an. Helfen Sie uns diese
Seiten informativ, aktuell
und fehlerfrei zu halten. Für
Verbesserungen und
konstruktive Kritik sind wir
Ihnen sehr dankbar. Nutzen
Sie bitte hierfür unser
Kontaktformular.

Basilika Altenkrempe

Basilika   Die Basilika ist eine spätromanische, dreischiffige Backsteinkirche, deren Inneres jedoch in barocken Stil umgestaltet wurde.   In „Crempene“ sollte ursprünglich eine Hafenstadt errichtet werden, eine Idee, die nicht verwirklicht wurde, weil der Tiefgang der neueren Schiffe keinen Zugang zur Ostsee erlaubte. So wurde die Hafenstadt in das heutige Neustadt verlegt und aus „Crempene“ wurde „Oldenkrempe.“   Der Baubeginn der Basilika liegt nach 1190 oder am Anfang des 13. Jahrhunderts unter dem Schauenburger Grafen Adolf III. Der Bauzeitraum erstreckte sich aber über eine längere Zeit, wie es Unterschiede in Details erkennen lassen. Ûber die Baumeister selber ist jedoch nichts bekannt. Die Basilika wurde 1900/01 und 1974 renoviert.     Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die schüsselartige Bronzetaufe aus dem 13. Jahrhundert, die Epitaphien von 1541/47, eine Grabplatte von 1587, die Kanzel von 1687, die Taufschale aus dem 17.Jahrhundert, der Hochaltar von 1741, ein Kruzifix vom Anfang des 18.Jahrhundert, und der Kronleuchter und Blaker sowie die „Sauerorgel“ und das Orgelgestühl aus dem 19. Jahrhundert.   Die Kirchengemeinde Altenkrempe ist bis heute Patronatsgemeinde und ihr Kirchspiel umfasst 25 Dörfer.

Weitere Informationen zur Kirchengemeinde Altenkrempe.