Das Amt Ostholstein-Mitte informiert:

 

Aufgrund von technischen Arbeiten ist die Amtsverwaltung im Laufe des Vormittags möglicherweise telefonisch nicht erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.


Seit dem 01.01.2016 unterhält das Amt - für zunächst einmal 2 Jahre - KEINE zusätzliche Verwaltungsaußenstelle in Neustadt in Holstein.

Die am Klosterhof 4 - 8 gelegende Räumlichkeit der bisherigen Außenstelle wird für die nächsten 2 Jahre von den Kolleginnen und Kollegen des ,,Amtes für soziale Hilfen'' genutzt, die aufgrund der enormen Arbeitsbelastung personell verstärkt wurden.

Für die kommenden beiden Jahre wird - an jeweils zwei halben Tagen in der Woche - ein sogenannter mobiler ,,Bürgerkoffer'' zum Einsatz kommen, mit dem die wesentlichen einwohnermelderechtlichen Belange ebenfalls abgewickelt werden können. Sie finden den Bürgerkoffer in der Tourist Information in Sierksdorf, Vogelsang 1.

Die Öffnungszeiten in der Tourist Information in Sierksdorf sind zunächst wie folgt festgesetzt:

Dienstags von 14:00 bis 18:30 Uhr und

Mittwochs von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Diese werden aber sicherlich im Weiteren dem tatsächlichen Bedarf angepasst.

Unser Bürgerkoffer wird von Frau Julia Grebien bedient, die - zu den genannten Sprechzeiten - unter der Tel.: 04528/9174-214 und ansonsten auch unter der E-Mailadresse: j.grebien@amt-ostholstein-mitte.de zu erreichen ist.


 

Herzlich Willkommen,

Mit dem 1. Januar 2005 fusionieren die Ämter Neustadt-Land und Schönwalde zum Amt Ostholstein-Mitte.

Der Amtsausschuss hat sich am 05. August 2013 neu konstituiert. Als Amtsvorsteher wurde Herr Hans-Peter Zink (Bürgermeister der  Gemeinde Altenkrempe) gewählt. 1. stellv. Amtsvorsteher ist Herr Hans-Alfred Plötner (Bürgermeister der Gemeinde Schönwalde a. B.)
und 2. stell. Amtsvorsteher ist Herr Dirk Gaczmanga (Gemeindevertreter der Gemeinde Schashagen).





Unterstützung für Flüchtlinge im Bereich des Amtes Ostholstein-Mitte

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Flüchtlingsthema ist nach wie vor überall in Deutschland präsent. Nachdem im zweiten Halbjahr 2015 die Zugangszahlen dramatisch und unvorhergesehen angestiegen waren und sich diese Entwicklung in diesem Jahr in den ersten beiden Monaten fortsetzte, ist seit März 2016 die Zugangszahl deutlich gesunken.

Zurzeit sind im Amtsbezirk des Amtes Ostholstein-Mitte 140 Flüchtlinge untergebracht, die vom Deutschen Kinderschutzbund und vielen Ehrenamtlern betreut werden.

Wir bedanken uns bei allen, die ihren Wohnraum zur Verfügung gestellt haben, um den Flüchtlingen eine neue
Heimat zu geben und bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich in vielfältiger Weise um die Flüchtlinge kümmern.

Sollten Sie sich auch gerne in diesem Bereich ehrenamtlich engagieren wollen, freut sich Frau Kerstin Ahrens vom Deutschen Kinderschutzbund unter der Telefonnummer: 0171/6430593 auf Ihren Anruf oder über eine E-Mail an:
k.ahrens@kinderschutzbund-oh.de






Aktuelles

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

die gemeinnützige Neustädter Tafel e. V. wird am Dienstag, dem 07.06.2016, mit der Ausgabe von Lebensmitteln …

Weiterlesen...

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Amt Ostholstein-Mitte veröffentlicht ein Merkblatt zur Hundehaltung sowie weitere Informationen bezüglich …

Weiterlesen...

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

anbei finden Sie die Einladung zu den Ergebniskonferenzen zum Dialogverfahren Ostküstenleitung 2016 - Erdkabel.


Die …

Weiterlesen...


Auf ein Wort:
Amtsvorsteher Hans-Peter Zink


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Gäste,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite und freue mich über Ihr Interesse.

Das Amt Ostholstein-Mitte stellt mit seinen fünf amtsangehörigen Gemeinden eine lebendige und durch Vielfalt geprägte Region zwischen Ostsee und Bungsberg dar.

Mit diesem Internetauftritt wollen wir Sie durch das Amt und seine Gemeinden führen und Sie stets über alle wichtigen kommunalpolitischen, kulturellen und verwaltungsmäßigen Ereignisse und Veränderungen auf dem Laufenden halten.

Unsere übersichtlich gestalteten Internetseiten bieten Ihnen die Möglichkeit, Wissenswertes und Wichtiges aus unserer Amtsverwaltung und den amtsangehörigen Gemeinden gezielt nachzufragen oder auch frei auf den Internetseiten zu stöbern.

Dabei bleibt es nicht aus, dass Fragen offen bleiben. Scheuen Sie in diesen Fällen nicht den direkten Kontakt mit einer unserer Mitarbeiterinnen oder einem unserer Mitarbeiter. Auch über einen Besuch in unserer Amtsverwaltung oder direkt in unseren Gemeinden würden wir uns freuen.

Ihr Hans-Peter Zink
- Amtsvorsteher-