Öffnungszeiten

Mo., Di., Do., Fr.
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Do. zusätzlich:
15.00 - 17.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Sprechen Sie uns an

Kontakt - Sprechen Sie uns
an. Helfen Sie uns diese
Seiten informativ, aktuell
und fehlerfrei zu halten. Für
Verbesserungen und
konstruktive Kritik sind wir
Ihnen sehr dankbar. Nutzen
Sie bitte hierfür unser
Kontaktformular.

Geförderte Projekte

Förderung der "Mobilen DLRG-Station Schashagen, Brodauer Strand"

 




Ausgangslage:


Der strandnahe Campingtourismus ist eine wichtige Säule des touristischen Angebotes der Gemeinde Schashagen. In den Ortsteilen Bliesdorf und Brodau befinden sich derzeit fünf Campingplätze, von denen zwei ihre Stellplatzzahl in naher Zukunft erweitern werden. Die bestehende Infrastruktur aus veralteten Rettungstürmen ist unzureichend, um den regen Badebetrieb ausreichend zu überwachen.


 


Durch den regen Badebetrieb und die zu erwartende Steigerung der Zahl der Badegäste, besteht jedoch Bedarf für eine gut ausgerüstete, zukunftsfähige Badeüberwachung.


Die Zahl der ehrenamtlich Tätigen und damit auch der Rettungsschwimmer nimmt leider immer weiter ab. Die Strandgemeinden treten somit in einen Wettbewerb zueinander, in dem die Ausrüstung und Infrastruktur, die eine Gemeinde aufbieten kann, eine positive Wirkung haben kann.


 


Der Küstenabschnitt verfügt über eine kleine Steilküste, die im Winter immer wieder von Abbrüchen betroffen ist. Eine feste Rettungsstation ist in diesem Bereich also kaum nachhaltig zu errichten, da diese entweder zu weit vom Strand entfernt gebaut werden müsste oder vom Abbruch bedroht wäre.


 


Entwicklungsziele:


Ziel der Maßnahme ist es, den zukünftig von noch mehr Urlaubern und Bürgern frequentierten Strandabschnitt in Brodau mit einer zukunftsfähigen, kostengünstigen DLRG-Wache auszustatten. Die Anschaffung und Einrichtung einer mobilen Wache soll einerseits den Freiwilligen der DLRG einen Arbeits- und Aufenthaltsraum bieten sowie die Erstversorgung möglicher Verletzter auf einem hohen Niveau ermöglichen und andererseits den Eingriff in die Natur möglichst gering halten. Ein baulicher Eingriff in den natürlichen Strandbereich wird nahezu vermieden.


Die Einlagerung des Containers in einer Halle über den Winter sichert die langfristige Nutzung, da das Material bestmöglich geschont wird.


 


 


Wirkung der Maßnahme


Durch eine gut ausgebaute Wasserrettung wird die Qualität der Badeüberwachung gesichert. Die Gemeinde kann sich durch moderne Infrastruktur dem Wettbewerb um Freiwillige stellen und somit einen Service für Bürger und Gäste bieten. Um die Entwicklung des Projektes voranzutreiben, hat sich eigens ein DLRG-Ortsverband gegründet.


 


Förderung der Maßnahme


Die zukunftsweisende Infrastruktureinrichtung zur Qualitätssicherung in der Überwachung des Badebetriebes am Brodauer Strand wird betreut durch die Aktiv-Region Wagrien-Fehmarn e. V. und gefördert  auf Initiative des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).


Die Gesamtkosten betragen rd. 38.500,- €. Die Fördersumme beträgt einer Förderquote von 55 % ca. 17.800,- €.