Warnung vor gefährlichen Seiten zur Beantragung eines Führungszeugnisses

  • Aktuelle Nachricht
  • Amtliche Bekanntmachung
  • Amt

Einige Internetseiten erwecken den Eindruck, das die Beantragung eines Führungszeugnisses gegen eine Gebühr in Höhe von 13,00 € möglich ist. Hierbei handelt es sich jedoch um betrügerische Internetseiten.

Einige Internetseiten erwecken den Eindruck, das die Beantragung eines Führungszeugnisses gegen eine Gebühr in Höhe von 13,00 € möglich ist. Das Amt Ostholstein-Mitte warnt ausdrücklich vor Seiten wie ,,amtsweg.com''.

Wenn sich Ihr Wohnsitz innerhalb des Amtesbezirkes des Amtes Ostholstein-Mitte befindet (hierzu zählen die Gemeinden Altenkrempe, Kasseedorf, Schashagen, Schönwalde und Sierksdorf), steht Ihnen zur Beantragung eines Führungszeugnisses Herr Schaermann (Zimmer EG1, Tel.: 04528/9174-211, E-Mail: a.schaermann@amt-ostholstein-mitte.de) gerne zur Verfügung.

 

Alternativ besteht die Möglichkeit, das Führungszeugnis online auf der Seite des Bundesamtes für Justiz zu beantragen:

Führungszeugnis online beantragen

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.