Bekanntmachung zur Erreichbarkeit der Verwaltung des Amtes Ostholstein-Mitte ab dem 06.01.2022 bzgl. Anpassung an die aktuelle Coronaentwicklung

  • Amt
  • Aktuelle Nachricht
  • Amtliche Bekanntmachung

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich der Corona-Pandemie wird die Amtsverwaltung ab Donnerstag, den 06.01.2022 geschlossen und ist grundsätzlich nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich.

Telefonische Erreichbarkeit:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr sowie Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr (Mittwochs geschlossen).

Das Einwohnermeldeamt ist für Terminabsprachen unter der Tel.: 04528/9174-215 oder per E-Mail: n.delph@amt-ostholstein-mitte.landsh.de erreichbar.

Die Servicestelle in Sierksdorf wird bis auf Weiteres nur an jedem 3. Mittwoch im Monat für melderechtliche Angelegenheiten zur Verfügung stehen. Hierzu ist ebenfalls eine Terminabsprache unter der Tel.: 04528/9174-215 oder per E-Mail: n.delph@amt-ostholstein-mitte.landsh.de erforderlich.

Für Anliegen im Bereich des Standesamtes müssen Termine unter der Tel.: 04528/9174-210; E-Mail: b.waldow-reese@amt-ostholstein-mitte.landsh.de vereinbart werden.

Für Anliegen im Bereich Gewerbe und Gaststätten müssen Termine unter der Tel.: 04528/9174-231; E-Mail: d.schildknecht@amt-ostholstein-mitte.landsh.de vereinbart werden.

Auch für Anliegen im Steueramt müssen Termine vereinbart werden. Tel.: 04528/9174-131 oder 9174-132, oder per E-Mail: s.bebensee@amt-ostholstein-mitte.landsh.de / j.lickfeld@amt-ostholstein-mitte.landsh.de .

Für Anliegen in der Bauverwaltung vereinbaren Sie bitte ebenfalls einen Termin: 04528/9174-340, E-Mail: w.dahm@amt-ostholstein-mitte.landsh.de oder E-Mail: p.buss@amt-ostholstein-mitte.landsh.de

Für alle anderen Anliegen wählen Sie die 04528/9174-0, E-Mail: info@amt-ostholstein-mitte.landsh.de

Ihr Amt Ostholstein-Mitte

 

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.