Übersichtsplan der Bebauungspläne der Gemeinde Kasseedorf

Bebauungsplan Nr. 1 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet an der Straße "Auf dem Heisen"

Bebauungsplan Nr. 2 der Gemeinde Kasseedorf - für ein Gebiet an der Straße "Ostpreußenweg"

Bebauungsplan Nr. 5 der Gemeinde Kasseedorf - für ein Gebiet an der Straße "Wührenweg"

Bebauungsplan Nr. 6 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet zwischen der "Schwentine" und der Straße "zum Voßberg "beiderseits der Straße "Gartenweg"

Bebauungsplan Nr. 7 der Gemeinde Kasseedorf - für ein Gebiet westlich von Hof Stendorf

Bebauungsplan Nr. 8 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet "Op'n Kamp"

Bebauungsplan Nr. 9 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet der Schiesssportanlage

Bebauungsplan Nr. 10 der Gemeinde Kasseedorf - für das Jugendheim am Wührenweg

Bebauungsplan Nr. 11 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet an der L57 auf dem ehemaligen Gelände des Sägewerks

Bebauungsplan Nr. 13 der Gemeinde Kasseedorf - für ein Gebiet nördlich der Ortslage Sagau für den südlichen Bereich auf dem ehemaligen Industriegebiet/Kalksandsteinwerk

Bebauungsplan Nr. 12 der Gemeinde Kasseedorf - für das Gebiet westlich der Straße "Schmützberg" und nördlich des ehemaligen Kalksandsteinwerks

Bebauungsplan Nr. 14 der Gemeinde Kasseedorf für ein Gebietsüdlich von Stendorf, östlich des Marius-Boeger-Wegs (AMW Stendorf)

Satzung der Gemeinde Kasseedorf über die Grenzen des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles und Abrundung des Gebietes (Abrundungssatzung) - Griebel

Satzung der Gemeinde Kasseedorf über die Grenzen des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles und Abrundung des Gebietes (Abrundungssatzung) - Sagau

Satzung der Gemeinde Kasseedorf über die Grenzen des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles und Abrundung des Gebietes (Abrundungssatzung) - Bergfeld

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.